Akkordeon

Mit der Akkordeon-Funktion lassen sich im Seiten-Modul im Inhalt abklappbare Bereiche definieren. Dabei kann pro Bereich festgelegt werden, ob immer nur ein Element aufgeklappt ist oder auch mehrere Elemente gleichzeitigaufgeklappt sein können. Bei der ersten Variante klappt ein geöffnetes Element zu, wenn man ein anderes öffnet.

 

Beispiel Variante 1 (nur ein geöffnetes Element)

Barrakuda

Die Barrakudas oder Pfeilhechte (Sphyraenidae) sind Raubfische aus der Gruppe der Carangaria innerhalb der Barschverwandten (Percomorphaceae). Es gibt insgesamt 27 bekannte Arten, die alle einer Gattung angehören.

Feuerfisch

Feuerfische (Pteroinae bzw. Pteroini), oft auch Rotfeuerfische, seltener Löwenfische (von der englischen Bezeichnung lionfish) genannt, sind Bewohner der Korallenriffe des tropischen Indopazifik und des Roten Meeres aus der Unterordnung der Drachenkopfverwandten(Scorpaenoidei). Sie sind durch ihre großen, fächerförmigen Brustflossen mit langen, fast freistehenden Brustflossenstacheln sehr auffällig. Die Färbung der Feuerfische wird von einem dichten Muster von rötlichen bzw. bräunlichen und weißen Querstreifen bestimmt und dient mit der konturenauflösenden Gestalt der Fische zur Tarnung. 

Delfin

Die Delfine oder Delphine (Delphinidae) gehören zu den Zahnwalen (Odontoceti) und sind somit Säugetiere (Mammalia), die im Wasser leben (Meeressäuger). Delfine sind die vielfältigste und mit rund 40 Arten größte Familie der Wale (Cetacea). Sie sind in allen Meeren verbreitet.

Kofferfisch

Die Kofferfische (Ostraciidae) sind eine Familie kantig aussehender Fische aus der Ordnungder Kugelfischverwandten (Tetraodontiformes). Die früher meist gebrauchte Form „Ostraciontidae“ ist falsch; etymologischer Ursprung ist ὀστράκιον „kleine (Eier-, Muschel-, Ton-)Schale, Krebspanzer“.

Anemonenfisch

Anemonenfische (Amphiprion) − nach den beiden bekanntesten Arten häufig auch Clownfische genannt − sind eine in den Korallenriffen des tropischen Indopazifikvorkommende Gattung der Riffbarsche (Pomacentridae), die in enger Symbiose mit Seeanemonen lebt. Dabei leben die einzelnen Arten nur mit bestimmten Arten von Symbioseanemonen zusammen. Die Symbioseanemonen bieten den Anemonenfischen, die alle schlechte Schwimmer sind, Schutz vor Raubfischen. 

 

Beispiel Variante 2 (mehrere geöffnete Elemente)

Barrakuda

Die Barrakudas oder Pfeilhechte (Sphyraenidae) sind Raubfische aus der Gruppe der Carangaria innerhalb der Barschverwandten (Percomorphaceae). Es gibt insgesamt 27 bekannte Arten, die alle einer Gattung angehören.

Feuerfisch

Feuerfische (Pteroinae bzw. Pteroini), oft auch Rotfeuerfische, seltener Löwenfische (von der englischen Bezeichnung lionfish) genannt, sind Bewohner der Korallenriffe des tropischen Indopazifik und des Roten Meeres aus der Unterordnung der Drachenkopfverwandten(Scorpaenoidei). Sie sind durch ihre großen, fächerförmigen Brustflossen mit langen, fast freistehenden Brustflossenstacheln sehr auffällig. Die Färbung der Feuerfische wird von einem dichten Muster von rötlichen bzw. bräunlichen und weißen Querstreifen bestimmt und dient mit der konturenauflösenden Gestalt der Fische zur Tarnung. 

Delfin

Die Delfine oder Delphine (Delphinidae) gehören zu den Zahnwalen (Odontoceti) und sind somit Säugetiere (Mammalia), die im Wasser leben (Meeressäuger). Delfine sind die vielfältigste und mit rund 40 Arten größte Familie der Wale (Cetacea). Sie sind in allen Meeren verbreitet.

Kofferfisch

Die Kofferfische (Ostraciidae) sind eine Familie kantig aussehender Fische aus der Ordnungder Kugelfischverwandten (Tetraodontiformes). Die früher meist gebrauchte Form „Ostraciontidae“ ist falsch; etymologischer Ursprung ist ὀστράκιον „kleine (Eier-, Muschel-, Ton-)Schale, Krebspanzer“.

Anemonenfisch

Anemonenfische (Amphiprion) − nach den beiden bekanntesten Arten häufig auch Clownfische genannt − sind eine in den Korallenriffen des tropischen Indopazifikvorkommende Gattung der Riffbarsche (Pomacentridae), die in enger Symbiose mit Seeanemonen lebt. Dabei leben die einzelnen Arten nur mit bestimmten Arten von Symbioseanemonen zusammen. Die Symbioseanemonen bieten den Anemonenfischen, die alle schlechte Schwimmer sind, Schutz vor Raubfischen.